Was trainieren wir?

Training mit dem Hund

 

Was trainieren wir im Team mit unseren Hunden? 

 

1.    Fährtenarbeit

2.    Unterordnung

3.    Schutzdienst

 

Grundvoraussetzung ist in allen drei Kategorien der Gehorsam des Hundes, damit zwischen dem Hundeführer und dem Hund ein ideales Training gewährleistet werden kann.

 

Fährtenarbeit:

 

Während der Fährte ist besonders der Geruchssinn des Hundes gefordert. Der Hund muss eine Strecke (meist auf dem Feld) absuchen, die zuvor von einem Menschen  gelegt wurde. Auf dieser Fährte liegen sogenannte Gegenstände, die der Hund verweisen muss. Verweisen bedeutet, dass der Hund es kenntlich macht, dass er einen Gegenstand gefunden hat. Die meisten Hunde legen sich vor dem Gegenstand hin.

 

Unterordnung:

 

Während der Unterordnung muss der Hund Kommandos seines Hundeführers ausführen. Er lernt an der Seite seines Hundeführers Fuß zu gehen und verschiedene Befehle wie Sitz, Platz, Steh usw. Er lernt auch zu apportieren und Hindernisse zu überqueren.

Der Hund wird anspruchsvoll gefordert und hat Spaß an der spielerischen Ausbildung.

 

Schutzdienst:

 

Viele Menschen denken, dass die Hunde im Schutzdienst „scharf“ gemacht werden. Dies ist aber nicht wahr. Im Schutzdienst wird besonders der Beutetrieb eines Hundes geweckt, indem er mit einem sogenannten Figuranten (Schutzdiensthelfer) kämpferisch spielen darf. Der Hund lernt zum Beispiel im Schutzdienst auf Kommando zu bellen und den Schutzdiensthelfer zu überwältigen.

 

Aktualisiert
 
19.10.2014
Facebook Like-Button
 
Werbung
 
 
Heute waren schon 1 Besucher (7 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=
Gebrauchshundesportverein Ziethen e.V.